Aktuelles aus dem Arbeitskreis Leben Nürtingen-Kirchheim e.V. (AKL):

Für eine sichere Krisenhilfe in Zeiten der Krise

Kreissparkasse finanziert der AKL-Beratungsstelle Schutzausrüstung

Gerade in der Corona-Pandemie, einer gesamtgesellschaftlich höchst anspruchsvollen und belastenden Situation, ist der Zugang zu unkomplizierter Hilfsangeboten von besonderer Bedeutung. Dieser Verantwortung zeigt sich auch die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen bewusst und unterstützt deshalb die Beratungsstelle des Arbeitskreis Leben e.V. (AKL) mit 1.000 Euro bei der Anschaffung von Schutzmaterialien.

„Die Menschen, die bei uns Hilfe suchen, sollen sich auch sicher fühlen, wenn sie zur Beratung in den AKL kommen. Und natürlich gilt das auch für unsere vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Deshalb sind wir sehr dankbar, dass wir mit Unterstützung der KSK unser umfassendes Schutz- und Hygienekonzept umsetzen konnten“, erklärt Dr. Sina Müller, AKL-Geschäftsführerin.

Die Notwendigkeit, gerade jetzt gemeinnützige Vereine zu unterstützen, ist für Regionaldirektor Heiko Kaiser, Leiter Privatkunden Nürtingen der Kreissparkasse, eine Selbstverständlichkeit: „Wir sehen und schätzen die wichtige Arbeit der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im AKL. Dass der AKL seine Hilfsangebote für Betroffene in Lebenskrisen und Angehörige fortsetzen kann, ist auch uns ein wichtiges Anliegen. Wenn wir hierzu einen Anteil leisten können, tun wir das gerne“, erklärte Kaiser.

Zu den angeschafften Schutzmaterialien zählen unter anderem Trennscheiben für die Beratungsräume, Spender für Desinfektionsmittel, Desinfektionsmittel sowie Schutzmasken für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen.

AKL Nürtingen-Kirchheim  25.05.2020 11:49

Licht der Hoffnung unterstützt neue Basisgruppe für Krisenbegleitung

Erlös aus der diesjährigen Spendenaktion der Nürtinger Zeitung

Die in der 29. Saison gesammelten Spenden wurden bereits an die sechs Projektträger überwiesen

Noch in keinem der 29 Jahre der Aktion „Licht der Hoffnung“ der Nürtinger und Wendlinger Zeitung ist ein so stolzer Spendenbetrag zusammengekommen. 129 412,47 Euro haben die Leserinnen und Leser für die sechs ausgewählten sozialen Projekte gespendet. Die Summe wurde in den vergangenen Tagen auf die Projekte verteilt und an die Verantwortlichen überwiesen.

„Sehr sehr sehr gefreut“ hat sich Dr. Sina Müller, Geschäftsführerin des Arbeitskreises Leben (AKL). Denn auch der AKL wurde mit einem größeren Betrag als erwartet beglückt. Das Geld wird für die Förderung der Ausbildung von 15 Ehrenamtlichen zu Krisenbegleitern verwendet. „Das Extra ist viel wert für uns“, sagt die Geschäftsführerin. Zwar kann aus Kapazitätsgründen keine zusätzliche Ausbildungsgruppe eingerichtet werden. Der Bonus könne aber zum einen dem Schulpräventions-Projekt der AKL und zum anderen der Fortbildung der aktuellen Krisenbegleiter dienen. Der Start der achtmonatigen Ausbildung der Krisenbegleiter ist für Oktober vorgesehen. Die bereits für April geplanten Auswahlgespräche mussten aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden.

AKL Nürtingen-Kirchheim  04.06.2020 09:00

BKK Voralb unterstützt ehrenamtliche Krisenbegleitung und Präventionsarbeit

Langjährige Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Der Arbeitskreis Leben Nürtingen-Kirchheim e.V. (AKL) hat für Krisenhilfe und Präventionsarbeit für junge Menschen 3.600 Euro von der BKK Voralb erhalten. Seit vielen Jahren ist die BKK Voralb ein verlässlicher Förderer des AKL. „Der Arbeitskreis Leben ist eine wertvolle Einrichtung für die Menschen unserer Region“, erläuterten Vorstand Bernhard Zinser und seine Kollegin Melanie Michalik die finanzielle Unterstützung der BKK Voralb für den AKL. „Die Niederschwelligkeit und schnelle unbürokratische Hilfe, die der AKL bietet, ist in dieser Form einzigartig“, so Zinser weiter bei der Scheckübergabe in der AKL-Beratungsstelle.

„Die Beratung und Begleitung von Menschen in schweren Krisen ist eine nicht immer leichte Aufgabe. Die großzügige Spende der BKK Voralb ist deshalb für uns eine besondere Bestätigung unserer Arbeit“, freuten sich Sina Müller, Geschäftsführerin des AKL und ihre Kollegin Lilly Weithofer. Die finanzielle Förderung wird zum einen für die individuelle Krisenhilfe des AKL durch ehrenamtliche Krisenbegleiterinnen und Krisenbegleiter eingesetzt. Zum anderen finanziert der AKL damit sein Schulprojekt „Verrückt? Na und!“, bei dem junge Menschen über psychische Gesundheit und Krankheit aufgeklärt werden. „Die Reaktionen und Neugier der Jugendlichen für das Thema sind immer wieder erstaunlich“, berichtet Projektmitarbeiterin Lilly Weithofer von ihren Erfahrungen, „wir hoffen, dass wir in diesem Jahr noch an weiteren Schulen der Region zu einem Projekttag eingeladen werden“.

AKL Nürtingen-Kirchheim  30.12.2020 10:00

Beraten, Begleiten, Begegnen

Arbeitskreis Leben e.V. (AKL) legt Jahresbericht 2019 vor

Der Arbeitskreis Leben Nürtingen-Kirchheim e.V. (AKL) hat seinen Jahresbericht für 2019 vorgelegt.
pdfHier finden Sie den vollständigen Bericht als Download.

AKL Nürtingen-Kirchheim  25.05.2029 00:00

immer Montags

AKL-Treff an jedem Montag

Offenes Café zum Austausch und Gespräch

AKL Nürtingen-Kirchheim
Nürtingen
Montags 16 bis 19 Uhr

Bild AKL Treff2016

Zur Zeit kann aufgrund der Corona-Pandemie bis auf Weiteres kein AKL-Treff stattfinden.

Der AKL-Treff ist eine offenes Begegnungscafé für Menschen, die sich einsam fühlen, mit Problemen kämpfen oder eine Lebenskrise hinter sich haben. Sie sind herzlich eingeladen, uns immer montags während der Treffzeiten zwischen 16 und 19 Uhr zu besuchen, und so lange zu bleiben, wie es Ihnen gut tut. Sie können ...